Sie sind hier: Startseite > Wissenswertes > Eintritt

Eintritt

Herzlich willkommen in unserer Gemeinde oder: wie werde ich Mitglied der evangelischen Kirche!

 

Grundsätzlich wird ein Mensch Mitglied der evangelischen Kirche durch die Taufe.

 

Nun kann es aber sein, dass Sie aus verschiedenen Gründen nicht (mehr) Mitglied der evangelischen Kirche sind und es gern (wieder) werden möchten.

 

In diesem Fall gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten und möchten wieder eintreten.

    Wenn sie nun nach einer Zeit des Abstandes oder aufgrund neuer Erfahrungen wieder in die Kirche aufgenommen werden möchten, ist das kein Problem! 
    Ihr zuständiger Pfarrer oder die zuständige Pfarrerin wird Sie sicher gern wieder in die Kirche aufnehmen. Der Wiederaufnahme geht ein Gespräch voraus. Die Aufnahme selbst kann dann in einem Gottesdienst oder ohne Zeremonie durchgeführt werden.
    Zu einem Wiedereintritt werden die Daten über den Kirchenaustritt (Austrittsbescheinigung) und möglichst auch die Taufurkunde benötigt.

     

    Wenn Sie gern von einem anderen Pfarrer oder einer anderen Pfarrerin aufgenommen werden möchten, ist das auch kein Problem. Selbst am Urlaubsort – sofern er im Bereich der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) ist – kann der Pfarrer oder die Pfarrerin Sie in die Kirche aufnehmen. Sie sind auch dann Mitglied unserer Gemeinde Walsum-Aldenrade.
    Eine weitere Möglichkeit, wieder in die evangelische Kirche einzutreten bieten Kircheneintrittstellen, die in verschiedenen Städten eingerichtet sind. Eine Liste dieser Stellen finden Sie unter www.EkiR.de.
    Es bleibt: Herzlich willkommen in unserer Gemeinde!

     

  2. Sie gehörten einer anderen christlichen Kirche an und möchten nun in die evangelische Kirche eintreten.

    In diesem Fall gelten für Sie die gleichen Schritte für eine Person, die aus der evangelischen Kirche ausgetreten ist. Wenden Sie sich an einen Pfarrer oder eine Pfarrerin. In einem Gespräch wird Ihnen gern erklärt, was denn nun das „typisch evangelische“ ist und die Aufnahme kann stattfinden.
    Auch hier benötigen Sie die entsprechenden Austrittsbescheinigungen.

     

    Eine Frage, die sich viele stellen, ist die, ob man denn noch einmal getauft werden muss. Die Antwort ist: NEIN.
    Denn die Taufe ist einmalig. Sie wird grundsätzlich von allen Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) gegenseitig anerkannt.
    Es gilt auch hier: Herzlich willkommen in unserer Gemeinde!

     

  3. Sie gehörten bislang keiner Konfession an und möchten nun Mitglied in der evangelischen Kirche werden.

    Sie sind durch einen Besuch in der Gemeinde, durch Gespräche, durch das Nachdenken über biblische Texte, durch familiäre oder freundschaftliche Bindungen, durch berufliche Zusammenhänge oder anderes dazu motiviert, Mitglied in unserer Gemeinde zu werden.

     

    In diesem Fall gilt für Sie, dass die Aufnahme in der evangelischen Kirche durch die Taufe (siehe dort) geschieht.
    Der Taufe geht eine kurze Unterweisung voraus. Ihr zuständiger Pfarrer oder Ihre zuständige Pfarrerin gibt Ihnen Auskunft darüber, wie Sie diese Unterweisung im einzelnen gestalten können.

     

    Die Taufe selbst wird in einem Gottesdienst gefeiert. Sie gehören dann zu uns und 
    haben als Mitglied der Kirche auch verscheiden rechte, z. B. das Recht, ein Patenamt zu übernehmen, kirchliche Dienste in Anspruch zu nehmen oder sich an Wahlen des Presbyterium zu beteiligen.

     

    Auch hier gilt selbstverständlich: Herzlich willkommen in unserer Gemeinde!

Nach oben