Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aktuelles Detail

Aktuelles

Lutherjubiläum September 2017

Lutherjubiläum im September

500. Reformationsjubiläum

Zu folgenden Veranstaltungen im September laden wir ein:

 

Ausstellungseröffnung „Reformation im Land Dinslaken“
Sonntag, 10. September, 11.00 Uhr
durch den Bürgermeister der Stadt Dinslaken Dr. Michael Heidinger,
Superintendent Friedhelm Waldhausen
und den Leiter des Museums Herrn Dr. Peter Teißen
Einführung durch den Kurator Pfr i.R. Sepp Aschenbach
Nach Rücksprache steht Pfr. i.R. Sepp Aschenbach
Gruppen zu Führungen durch die Ausstellung
zur Verfügung. Laufzeit bis zum 19.11.2017
Eintritt frei
Museum Voswinckelshof, Elmar-Sierp-Platz 6,
46535 Dinslaken


Kindermusical „Martin Luther“
von Ingo Bredenbach
Sonntag, 3. September, 16.00 Uhr
Aufführende:
Die „Kirchenstrolche“
der Ev. Kirchengemeinde Dinslaken
Leitung: Kreiskantorin Daniela Grüning
Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten
Ev. Gemeindehaus, Duisburger Straße 72, 46535 Dinslaken
Eine weitere Aufführung:
Samstag, 9. September, 16.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus Walsum-Aldenrade,
Schulstraße 2, 46179 Duisburg


Gottesdienst am anderen Ort
Sonntag, 24. September, 10.00 Uhr
„Wo Gott sein Zelt aufschlägt“
Pfarerrin Ortrun Hillebrand
Pfarrerin Hanna Maas
Campinglatz Lippetal, Gahlener Straße 159,
46569 Hünxe

 

Wo Gott sein Zelt aufschlägt - Gottesdienst am anderen Ort


Im Jubiläumsjahr der Reformation feiern die Gemeinden des Ev. Kirchenkreises Dinslaken „Gottesdienste am anderen Ort“. Fitness-Studio, Fähranleger, Neutorgalerie und Tanzclub gab es schon. Der nächste Gottesdienst  in dieser Reihe wird auf dem Campingplatz Lippetal (Gahlener Str. 159 in Hünxe) stattfinden. Die beiden Kirchengemeinden Gahlen und Hünxe laden unter dem Motto „Wo Gott sein Zelt aufschlägt“ am Sonntag, dem 24. September, um 10.00 Uhr ein mit zu feiern.

In der Dorfkirche in Hünxe und in der „Arche“ in Bruckhausen finden an diesem Sonntag keine Gottesdienste statt. Wer mag, ist herzlich eingeladen, nicht auf vier, sondern auf zwei Rädern zu Gottesdienst zu kommen. Um 09.15 Uhr startet an der Dorfkirche Hünxe (bzw.  08.45 von der Bruckhausener „Arche“, Danziger Platz) eine Fahrradgruppe.  Autofahrer werden gebeten, sich untereinander abzusprechen und, wenn möglich, Mitfahrgelegenheiten anzubieten. Am Campingplatz sind die Parkmöglichkeiten begrenzt.

Der Gottesdienst wird gegen zu viel Sonne oder Regen unter fast freiem Himmel gefeiert, nämlich unterm Zeltdach. Kirchenchor, Bläser und Liedbegleitung vom E-Piano versprechen musikalische Vielfalt. „Dass Gott eher zeltet als Häuser baut, wollen wir (neu) entdecken“ sagt Pfarrerin Ortrun Hillebrand aus Hünxe-Bruckhausen. Trotzdem werden nicht nur erfahrene Camper auf ihre Kosten kommen. Im Anschluss an den Gottesdienst sollen die Zelte nicht gleich abgebrochen werden. Es ist Gelegenheit, noch ein wenig zusammenzubleiben und sich bei Kaffee und Schnittchen für die mehr oder weniger sportliche Heimfahrt zu stärken.


Zurück

Nach oben