Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aktuelles Detail

Aktuelles

Letzte Chance für alte Handys

Letzte Chance für alte Handys

Sammelaktion der Diakonie endet am 31. Januar

Handys sind wahre Schatzkisten. Darum ist es wichtig, dass sie nicht in irgendwelchen Schubladen verschwinden, wenn sie ausgedient haben. Besser ist es, sie zu recyceln. Darum haben der Ev. Kirchenkreis und das Diakonische Werk Dinslaken gemeinsam beschlossen, sich an der Handy-Aktion NRW zu beteiligen. Die Aktion läuft noch bis Ende Januar. So lange können die Althandys samt Ladegerät noch an der Wiesenstr. 44 in 46535 Dinslaken abgegeben werden.
Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt. Die in den Handys enthaltenen wertvollen Rohstoffe und Metalle wie Gold, Silber oder Platin können dann wieder verwendet werden. Denn ihr Abbau in anderen Regionen der Erde ist oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden. Das Recycling hilft auch, den illegalen Export von Elektroschrott in Länder des Südens zu vermeiden. Wenn die Handys noch repariert werden können, werden sie nach einer professionellen Datenlöschung weiter verwendet.

Informationen rund um Rohstoffabbau, Produktion und Entsorgung von Mobiltelefonen und zur Handy-Sammelaktion gibt es auf www.handyaktion-nrw.de.

Die Handy-Aktion NRW wird durch das Amt für MÖWe und das Amt für Jugendarbeit  der  Evangelischen  Kirche  von  Westfalen,  Open Globe – Eine Welt Netz NRW und SÜDWIND e.V. koordiniert - in Zusammenarbeit mit Brot für die Welt, der Vereinten Evangelischen Mission und der „Handy-Aktion“ in Baden-Württemberg.

 

Öffnungszeit an der Wiesenstr. 44 zur Abgabe der Handys:
Mo - Fr 09.00 - 12.00 Uhr; Mo - Do 14.00 - 16.00 Uhr

Zurück

Nach oben